Ranking “Die besten Redaktionssysteme“: Erster Platz für InterRed

InterRed hat im Ranking ~ Die besten Redaktionssysteme ~ des Branchenmagazins kress pro den ersten Platz erreicht. Dabei überzeugte im direkten Top-10-Vergleich der Systeme für Zeitungen insbesondere der medienneutrale, schnittstellenlose Multi Channel Publishing Ansatz.

Platz 1 der Redaktionssysteme für Zeitungen

Mit Zeitungstiteln, deren IVW-Auflage zusammen bei 3,51 Millionen liegt, landet InterRed auf dem ersten Platz der Systeme für Zeitungen im aktuellen Ranking von „kress pro“, dem bekannten Magazin für die Medien- und Kommunikationsbranche. Haeme Ulrich, Multi-Channel-Publishing-Experte, nennt darin als wichtigste Voraussetzung eines modernen Redaktionssystems, dass es nach dem Prinzip „Content first“ funktioniert, dass also der Inhalt unabhängig vom späteren Ausgabekanal verwaltet wird. Einen Vorteil böten Gesamtlösungen, die alles abdecken, sei es die Erstellung und Gestaltung einer gedruckten Zeitung bis hin zur Push-Nachricht auf dem Smartphone, sei es ein Webportal oder E-Paper, eine News-App, Storytelling-Elemente oder Sprachassistenten wie Alexa. Viele klassische Systeme aus dem Print-Bereich hingegen „pumpen den Inhalt lediglich in ein Web-CMS, und das merkt man in der Praxis dann auch“, sagt Ulrich.

Medienneutrale Datenhaltung und direkte Gestaltung in alle Medienkanäle

InterRed hingegen überzeugt dank des medienneutralen Multi-Channel-Ansatzes. Damit eignet sich das System für alle Medienkanäle, seien es Print- oder Digitalprodukte: „Die integrierte zentrale Datenhaltung ermöglicht neben der Auslieferung die direkte Gestaltung in Online-Angeboten, Printpublikationen und Apps, ohne dass es einer weiteren Schnittstelle bedarf. Zu den Kunden zählen u. a. ‚Bild‘ und ‚BamS‘, die ‚Rheinische Post‘, die ‚Südwest Presse‘ und die ‚Deutsche Handwerks Zeitung‘.“

Dr. André Klahold, Geschäftsführer der InterRed GmbH, sieht die Vorteile des browserbasierten Redaktionssystems vor allem in den zukunftsweisenden Funktionen: „Intelligente Synchronisation der Inhalte aller Ausgabekanäle, DTP direkt im Browser, automatisierte Textkürzung durch KI oder die Entwicklung neuer Formen der Content-Erfassung wie Eyetracking und subvocal speech bedeuten für unsere Kunden einen entscheidenden Vorteil.“

Das Ranking von „kress pro“ kann kostenfrei direkt bei InterRed angefordert werden: www.interred.de/ranking